top of page
  • manu-hinmueller

Bergtour Hintersee - Blaueisgletscher

Aktualisiert: 29. März 2023



„Es muss ja nicht immer ein Gipfelkreuz sein."

Das dachten sich mein Vater und ich und haben uns deshalb mal für einen Gletscher entschieden.

Beschreibung:

Bei der Anfahrt könnt Ihr den Parkplatz „Seeklause" (Hinterseer Straße in Ramsau) nehmen oder auch den 5 Gehminuten entfernten Stellplatz „Holzlager".

Beim Ersten kostet ein Tagesticket 7 Euro, am Zweiten nichts (Angabe natürlich ohne Gewähr 😉).

Was die Beiden noch unterscheidet, sind die ersten 15 Gehminuten:

Von der Seeklause geht Ihr durch ein Drehkreuz und dann auf einem Waldpfad, wohingegen vom Holzlager eine steilere Forststraße losgeht.

Wenn sich die beiden Wege treffen, nimmt die Steigung immer wieder mal stärker zu .

Nach 30 Minuten folgt Ihr dem Schild „ Blaueishütte* 2,5h" nach links.

Ab hier ist auch die Weiterfahrt mit dem Fahrrad verboten.

Der Anstieg nimmt leicht ab und außer den ebenen Phasen geht es moderat steil dahin.

Bei einem Geländer steht ein Wegweiser, auf dem der Weg von Ramsau aus beschildert ist.

Nach insgesamt 1,5h Gehzeit passiert Ihr ein Ferienhaus und die Schärtenalm.

Jetzt wird der Weg schmaler und führt Einen eher flach um die Felsecke „Blaueisbankl" und über eine Holzbrücke an der Felswand.

Dem Schild folgend, geht Ihr nach links über Holzstufen einen Waldpfad entlang, der in Serpentinen verläuft und in einer Ansammlung von Latschenkiefern endet.

Nach rechts habt Ihr noch ein paar Schritte zur Blaueishütte und links kommt Ihr auf einem Kiesplatz zwischen einer kleinen Hütte und der Einkehrmöglichkeit.


Wer jetzt noch Power hat, kann seine Reise auf dem schmalen Schotterweg Richtung Blaueisgletscher, Steinberg, Schärtenspitze oder Hochkalter fortsetzen.

Unsere Entscheidung fiel auf den Gletscher.

Jetzt ist mehr Trittsicherheit gefordert, da es wegen des Gerölls immer steiniger und rutschiger wird (vor allem bergab).

Mit der Zeit wird auch der Weg undefinierter.

Aber Ihr könnt nichts mehr falsch machen. Man sieht ja den Gletscher.

Sollte Nebel aufziehen, wartet jedoch lieber ab, da es oben keine richtige Orientierungsmöglichkeit gibt.





Um's kurz zu fassen:

Höhe Blaueisgletscher: 1800m

Höhe Blaueishütte: 1680m

Höhe Parkplatz: 790m

Zeit bergauf (Gletscher): 4h

Zeit bergauf (Hütte): 3h

Zeit bergab (Gletscher): 2,5h

Zeit bergab (Hütte): 2h

Bemerkung:

Weg:

Der Weg bis zur Blaueishütte ist gut begehbar und man hat sehr oft eine schöne Aussicht auf den Gletscher und den Hintersee.

Auf dem letzten Pfad zum Gletscher sollte man dann aber doch trittsicher sein, da es hier durch das ganze Geröll stellenweise sehr rutschig ist.

Einkehr Blaueishütte:

Nettes Personal, almtypische Preise und größere Auswahl an sehr guten Speisen.

Außer der großen, geräumigen Gaststube gibt es draußen eine viel Platz bietende Terrasse mit Blick auf den Gletscher

Einkehr Schärtenalm:

Nette Bewirtung, die auch zu almtypischen Preisen eine kleine Auswahl an guten Speisen (mehr leckerere hausgemachte Kuchen) anbietet.

In einer kleinen, urigen Stube sind zwei Tische und von der Außenterrasse sind das Tal und ein kleines Stück des Hintersees zu sehen.



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page